Ab 1. August: Erhöhte Fahrpreise in Berlin-Brandenburg, im Münsterland/Ruhr-Lippe sowie in Mitteldeutschland

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) erhöht zum 1. August seine Fahrpreise. So kostet der Einzelfahrschein Berlin AB künftig 2,60 € statt bisher 2,40 €. Auch die Kurzstrecke in Berlin wird um 10 Cent, ab August also 1,50€, teurer. Ähnliches gilt auch für die zahlreichen Abo-Karten für Berlin und Brandenburg des VBB. Durchschnittlich steigt der Preis um 2,8 %. Bis zum 14. August können Fahrscheine zum alten Preis genutzt werden und bis Jahresende können diese gegen Zahlung des Differenzbeitrags umgetauscht werden.

Auch erhöhen die Verkehrsgemeinschaft Münsterland (VGM) und die Verkehrsgemeinschaft Ruhr-Lippe (VRL) die Preise im Münsterland-Tarif (Tarifübersicht) bzw. Ruhr-Lippe-Tarif (Tarifübersicht) um durchschnittlich 3,5 %. Neu sind u.a. das „Fun-Ticket Westfalen“ für Jugendliche unter 21 Jahren für 34,90 € und außerdem gilt die Fahrradtageskarte ab dem 1. August für das gesamte Netz und kostet 3€. Alte Fahrscheine können noch bis zum 31.10.2013 abgefahren werden und danach erstattet werden.

Zu guter Letzt hebt auch der Mitteldeutschen Verkehrsverbund seine Fahrpreise an. So kostet die Einzelfahrkarte in Leipzig ab August künftig 2,40 € statt wie bisher 2,30 €. Auch die Preise für Abonnements erhöhen sich. Einzig die Kurzstreckentarife und der Kinderfahrkartenpreis bleiben gleich. Insgesamt steigt hier der Preis um durchschnittlich vier Prozent. Fahrscheine zum alten Preis können noch bis Jahresende abgefahren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.